Flowing Tide

irish traditional music

Flute

Veröffentlicht von Irina - August 5, 2010

Zahlenmäßig am stärksten Vertreten bei uns und daher das erste vorgestellte Instrument: Die Flute!

Die irische Flute ist eine moderne Version der alten Holzquerflöten, die vor der modernen Böhmflöte gespielt wurden und nach deren Erfindung recht schnell aus der Mode kamen. So landeten sie wohl als billige Instrumente bzw. als Überbleibsel in der irischen Volksmusik. Mittlerweile werden sie mit modernem Kammerton A440 und diversen Verbesserungen wieder gebaut. Teilweise mit langen Wartelisten und sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Für mich ist Flute das am wenigsten technische Instrument. (Wenn man die Technik des Spielens einmal gemeistert hat.) Man ist irgendwie "ganz nah dran" und atmet die Tunes. Ähnlich wie Fiddle kann die Flute sanft singen oder aggressiv, rhythmisch spielen. Leise zwitschern oder laut und fordernd "reinhämmern".

Leider gibt es noch kein Bild der kompletten Sammlung. Also fange ich mit meinen an: Bildbeschreibung

Weiterlesen

Sowas kommt von sowas

Veröffentlicht von Irina - April 11, 2010

Im November letzten Jahres haben Conny und ich uns endlich mal auf den Weg nach Jena gemacht. Zur Session ins Fiddlers Green. Die letzte Session des Jahres. Hat super Spaß gemacht und zu unserem Glück war auch Henryk da und hat (wie immer) tolle Bilder gemacht! Dies hier gefällt mir am besten: Bildbeschreibung

Da war es noch früh am Abend und irgendwie sieht es total gestellt aus. Wir waren auch nicht nur zu viert! Die Session war sogar ziemlich groß mit einigen Bekannten ...

Weiterlesen

MacGyvers Box

Veröffentlicht von Irina - November 8, 2009

Da ich ja gerade "Geschichten aus dem letzten Jahr" aufschreibe, kann ich auf Chronolgie nicht so richtig Rücksicht nehmen... Ich glaube, der Anlaß für die Bastelaktion war der Besuch in Toronto. Pat hatte so wunderbar Akkordeon gespielt, daß ich auch endlich mal was auf meiner alten Hohner lernen wollte. Die alten Hohner "Wiener Melodeons" sind echt schicke Teilchen. Bildbeschreibung

Weiterlesen

Reisende in Sachen Musik

Veröffentlicht von Irina - November 8, 2009

Phoebe hat sich gleich mal eine ganze Woche voller irischer Musik gegönnt. Meitheal ist eine großartige summer school, organisiert von Garry Shannon. Seehr anstrengend aber auch sehr produktiv. Als ich vor einigen Jahren da war, hatte ich anschließend monatelang nur Diddly im Kopf! Man übt nicht nur Repertoire und Technik sondern hat z.B. auch Kompositionskurse. Während wir damals einen Jig auf der Grundlage der Star Wars Erkennungmeloside schreiben sollten (der zwar ganz nett war aber nicht hängengeblieben ist) hat Phoebe ihren Tune von der Gruppe geschenkt bekommen und mitgebracht: A present for Phoebe ist mittlerweile in unserem Session Repertoire angekommen und wird vielleicht bald mal als Aufnahme oder Video zu sehen/hören sein.

Und ich war auch mal wieder unterwegs. Zwar nicht in Sachen Musik aber - wie immer - auch nicht ganz ohne! Diesmal...Tatah: Bildbeschreibung

Weiterlesen

Toronto Sessions

Veröffentlicht von Jan - November 9, 2008

Wenn man irische Musik spielt und aus irgendwelchen Gründen in einer fremden Stadt landet ist ganz klar, was man macht: Sessions suchen! Mich hat es für eine Woche auf einen Kongress in Toronto verschlagen (beste Voraussetzungen: Tagsüber Kongress, abends frei!) und dank Myspace hatte ich sogar schon einen Ansprechpartner! (Pat Simmonds - Spraoí) Ich bin also losgeflogen mit Pats Telefonnummer in der Tasche und der Sicherheit, daß es in Toronto täglich irgendwo eine Session gibt. Toronto ist eine tolle Stadt und owbohl sie einfach riesig ist, ist irgendwie trotzdem alles schnell erreichbar - entweder zu Fuß oder mit der Straßenbahn. Die erste Session war gleich am Sonntag Nachmittag im Dora Keoghs: Wahnsinnig gute Musik, super nette Leute und tolle Tunes. Am Montag habe ich dann auch Pat kennengelernt - im McCarthys.

Weiterlesen

Irish Day - GeyserHaus

Veröffentlicht von Jan - September 11, 2007

Irisches Herbstwetter zum Irish Day in der Parkbühne am GeyserHaus in Leipzig. Es gibt tatsächlich irische Exportartikel welche man nicht wirklich mag, zumindest wenn ein OpenAir-Konzert ansteht. Sitzt man gemütlich im VW-Bus bei einer Tasse Tee, leckerem Cheesecake und Meeresblick, ist natürlich auch das irische Herbstwetter eine feine Sache.

Am Samstag dem 8. September fand, vom GeyserHaus veranstaltet, in Leipzig der "Irish Day" statt.

Poster vom Irish Day

Weiterlesen